Lazarett

Selbstgetextetes und Selbstgemaltes...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Lynx
Hüterin des Hains
Beiträge: 4366
Registriert: 21.01.2005 15:38
Antispam: Nein
Bitte die mittlere Nummer angeben (3): 3
Wohnort: In den Tiefen des Hains

Lazarett

Beitrag von Lynx » 22.06.2012 15:59

Ein piepkleine Stückchen Hintergrund von Isa, Magatsu und Kheran von den Tagfliegern.

„Magatsu“,
raunte Kheran mahnend, doch er erntete nur einen verständnislosen Blick von seinem Freund.
„Entscheide dich, willst du mich verpfeifen oder hältst du die Klappe?“,
die Augen des Rotschopfes funkelten herausfordernd. Sie beide wussten, dass er bereits gewonnen hatte. Dennoch gab Kheran zu bedenken,
„Man hat uns verboten herzukommen.“
„Ja und? Isa gehört zu uns. Und deshalb sollten wir verdammt nochmal für sie da sein!“
Es kam selten vor, dass Magatsu fluchte. Noch ein Punkt mehr, der Kheran von dessen Entschlossenheit überzeugte.
„Sie braucht Ruhe“,
versuchte der Anwärter es ein letztes Mal.
„Sie braucht jemanden, der sich um sie kümmert“,
wiedersprach Magatsu und fügte dann noch hinzu,
„Es kann nicht gut sein, sie in Einsamkeit dahin vegetieren zu lassen.“
„Also schön“,
gab Kheran nun vollends nach.
„Kommst du mit rein?“
„Nein. Es ist sicherer, wenn einer von uns Wache hält. Ich habe keine Lust, wenn wir so kurz vor der Erhebung nochmal Strafdienst verrichten zu dürfen.“
„Wäre doch nicht das erste Mal“,
murmelte Magatsu leise und öffnete dann die Tür zum Lazarett. Rasch drückte er sich durch den schmalen Spalt und ließ Kheran auf dem Flur zurück. Dieser schüttelte noch einmal den Kopf. Er konnte Magatsu besser verstehen als diejenigen, die das Besuchsverbot für Isa ausgesprochen hatten. Daher war es schwer seinem Kameraden diesen heimlichen Besuch wirklich übel zu nehmen. Und die jüngere Anwärterin war eine verdammt gute Freundin von ihnen. Einen Grund, warum man Isa isolierte, hatte man ihnen nicht genannt. Dabei hätten ihre Ausbilder es doch wissen müssen, dass sie ausgerechnet damit Magatsus Neugierde heraufbeschworen. Und auch Kheran selber wollte wissen, was mit der Kleinen geschehen war.
„Isa?“,
hörte er Magatsu von drinnen fragen. So zaghaft hatte sein Freund selten geklungen.
„Was ist mit dir geschehen?“
Das Rascheln von Stoff, welches Kheran vernahm, kam nicht von einer Decke. Isa musste also völlig regungslos da liegen. Seine Kiefer spannten sich ein wenig an. Vorsichtig spähte er durch den Türspalt. Der Raum war hell. Licht und Wind spielten mit weißen Vorhängen. Einige Betten standen dort, doch nur eines war belegt. Von Isa war jedoch nicht allzu viel zu erkennen. Er konnte lediglich ein leichtes Laken und etliche Verbände erspähen. Vorsichtig tastete Magatsu gerade nach der Hand ihrer Kameradin und ergriff diese.
„Du kannst mich vielleicht nicht hören aber wir sind hier. Kheran der Idiot hält es nur für besser draußen Wache zu halten, da man uns verboten hat her zu kommen.“
Magatsu lachte leise aber auch ebenso bitter. Dann wurde es eine Weile lang ganz still im Raum. Schluckend wandte Kheran sich ab und presste die Schultern gegen die Wand neben der offenen Türe.
„Du weißt, dass sie uns nicht trennen können. Das hätten sie sich vorher überlegen sollen, bevor Shayura uns einander vorgestellt hat. Jetzt muss schon mehr als ein ausgesprochenes Verbot dafür her.“
Wieder diese Stille. Was erwartete Magatsu? Dass Isa plötzlich erwachte? Sie lag so völlig leblos in dem Bett, über und über mit Verbänden bedeckt. Es musste etwas sehr Schreckliches geschehen sein. Von Niphire hatten sie auch schon seit vielen Tagen nichts mehr gehört oder gesehen.
„Ich wünschte ich wäre da gewesen. Was die auch immer mit dir gemacht haben, ich wünschte ich hätte dich davor behüten können. Noulon spricht nicht darüber. Genau genommen sagt keiner auch nur ein Wort dazu. Die Reiter geben alle vor, als wissen sie nichts. Nicht dass du hier bist, nicht warum… Isa… Bitte wach doch einfach auf und kehre zu uns zurück. Wir brauchen dich doch… Ich brauche dich.“
Kheran presste die Kiefer fest aufeinander. Es war ihm schon an sich unangenehm zu lauschen aber diese Worte waren nun einmal nicht für seine Ohren bestimmt. Für solche Geständnisse sollte sein Freund besser nochmal alleine wieder herkommen.
„Magatsu!“,
zischte er leise durch den Türspalt hindurch.
„Egal wie lange es dauern wird. Ich werde da sein. Wach nur einfach bitte wieder auf“,
verabschiedete sich der angehende Reiter von ihrer gemeinsamen Kameradin und eilte dann durch die Türe auf den Flur zurück.
„Hast du was gehört?“,
wollte er wissen, als sie raschen Schrittes in einen anderen Gang abbogen.
„Zu viel“,
antwortete Kheran nur knapp.
Nur der Irrtum ist das Leben.
und das Wissen ist der Tod


-I believe whatever doesn't kill you simply makes you ... stranger.-

[Admin bitte nicht füttern!]

Death of Fantasy
Wissender
Beiträge: 2439
Registriert: 06.01.2011 21:42
Antispam: Nein
Bitte die mittlere Nummer angeben (3): 3

Re: Lazarett

Beitrag von Death of Fantasy » 22.06.2012 16:24

Aaaaw, wie süß... Wie besorgt Magatsu um sie ist und wie unangenehm es dem Großen ist. Das ist eine richtig aufopfernde Freundschaft. ;)
Once the land of liberty,
Land of ancient chivalry
Blow some trumpet loud and free,
Leave the hills of Arcady

Arcadia - Faun

Benutzeravatar
Lynx
Hüterin des Hains
Beiträge: 4366
Registriert: 21.01.2005 15:38
Antispam: Nein
Bitte die mittlere Nummer angeben (3): 3
Wohnort: In den Tiefen des Hains

Re: Lazarett

Beitrag von Lynx » 22.06.2012 17:14

Dankeschön. :)
Nur der Irrtum ist das Leben.
und das Wissen ist der Tod


-I believe whatever doesn't kill you simply makes you ... stranger.-

[Admin bitte nicht füttern!]

Benutzeravatar
Schneemaehne
Wissender
Beiträge: 1931
Registriert: 06.01.2011 22:03
Antispam: Nein
Bitte die mittlere Nummer angeben (3): 3
Wohnort: Hinterm dritten Stern links ab und dann immer gerade aus
Kontaktdaten:

Re: Lazarett

Beitrag von Schneemaehne » 23.06.2012 16:27

Ui, ist total schön mal wieder was von dir zu lesen! Es spielt gleich nach Isas... Unglück, oder?
Zwischen allen Zeiten,
zwischen Welten schlägt mein Herz -
himmelwärts
(c) Schandmaul, "Anderswelt"

Benutzeravatar
Lynx
Hüterin des Hains
Beiträge: 4366
Registriert: 21.01.2005 15:38
Antispam: Nein
Bitte die mittlere Nummer angeben (3): 3
Wohnort: In den Tiefen des Hains

Re: Lazarett

Beitrag von Lynx » 23.06.2012 16:39

Danke. Jupp, dass spielt zu der Zeit, als Isa mit gebrochenen Knochen und Brandwunden im Krankenflügel liegt.
Nur der Irrtum ist das Leben.
und das Wissen ist der Tod


-I believe whatever doesn't kill you simply makes you ... stranger.-

[Admin bitte nicht füttern!]

Antworten